Ausnahmezustand in Engelbostels Fußballabteilung! 1. und 2. Herrenmannschaften steigen auf.

 

Nach dem Abpfiff der jeweiligen Spiele gab es kein Halten mehr. Noch auf dem Platz ließen die Mannschaften die Korken knallen, bevor es zur Aufstiegsparty auf das MTV Gelände ging. Aber der Reihe nach:

zu den Fotogalerien:  Herren IHerren II

Die 1. Mannschaft schaffte fast auf den Tag genau nach sechs Jahren den Wiederaufstieg in die Bezirksliga. „Unsere gute Jugendarbeit ( in allen Altersklassen ) ermöglichte es uns, vorwiegend mit „Eigengewächsen“ unsere Mannschaft stets „aufzufüllen“, berichtet die Abteilungsleitung nicht ohne Stolz. Der Aufstieg gelang nach einem unfassbar spannenden Saisonfinale. Mit dem 3:0 (2:0)-Sieg bei Blau-Gelb Elze im letzten Spiel sicherte sich die Elf von Trainer Edis Bajrovic die Meisterschaft in der Kreisliga 2. Der punktgleiche TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II kam zeitgleich zwar zu einem 3:2 gegen den TSV Schloss Ricklingen, wies aber die um drei Treffer schlechtere Tordifferenz auf. Was für ein enges und nervenaufregendes Finish!

Die 2. Mannschaft holte ebenfalls den Meistertitel in der 3. Kreisklasse. Und dies ganz souverän mit einer Differenz von 14 Punkten ( 64 zu 50 ) und 110 Toren ( 128:18 ) gegenüber dem Tabellenzweiten, der  SG Mardorf Schneeren II. Bereits mehrere Spieltage vor Saisonende hatte die Mannschaft einen uneinholbaren Vorsprung erreicht. Auch in der nächst höheren Spielklasse ( 2. Kreisklasse ) wird sich die Elf von Jörg Döring gut behaupten können, davon ist man überzeugt.

Die Abschlussfeier endete in einem rauschenden Fest auf dem MTV Gelände. Pizzen, Gegrilltes und reichlich Getränke wurden konsumiert. Fußball Manager Frank Giese hatte Mühe, für ein wenig Ruhe zu sorgen, um selbst mal zu Wort zu kommen: „Viele Faktoren stimmen bei uns einfach, um solche Erfolge zu ermöglichen. Die positive Einstellung der Spieler, die gute Jugendarbeit, das Verständnis der Spielerfrauen, die treuen Fans, der Vereinsvorstand und vieles mehr. Nicht zuletzt dem Förderkreis und den Sponsoren sei großer Dank geschuldet“, sagte er. Namentlich nannte er Michael Mügge in dem Zusammenhang. Trainer Edis Bajrovic bedankte sich mit ähnlichen Worten. „Mir ist bewusst, dass es nicht immer so einfach mit mir ist“, wandte er sich an die Spieler. Zusätzlich bedankte er sich bei den vier Spielern, die in der nächsten Saison nicht mehr dabei sein werden, für deren Einsatz in den letzten Jahren.

Die Torschützenkönige der letzten Saison waren: Steen Zimmermann mit 36 Toren ( Herren I ) und Luke Zimmermann mit 25 Toren ( Herren II ).